Chiptuning

Unter echtem Chiptuning ist die softwaremäßige Optimierung eines originalen Motorsteuergerätes zu verstehen, keine Zusatzhardware wie die sogenannte „Tuning-Box“. Die Leistungserhöhung wird durch Veränderungen wie Ladedruck, Einspritzmenge, Drehmoment oder Pumpenspannung erreicht. Da nur minimale Änderungen vorgenommen werden, werden einzelne Aggregate nicht übermäßig belastet. Es kann weiterhin eine geregelte Verbrennung stattfinden, so dass es bei der Abgasuntersuchung keine Probleme gibt. Da der Wirkungsgrad des Motors verbessert wird, kann unter Umständen sogar der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Für bereits 15 € wird im Internet eine „Zwischenstecker- oder Widerstandslösung“ angeboten, von der aber abzuraten ist. Eine Neuprogrammierung des Motorsteuergerätes bei einem üblichen Pkw-Modell wie dem VW Golf liegt bei ungefähr 300 bis 500 Euro.

Leistungssteigerung über eine Zusatz-Box

Im Motorsteuergerät wird zum Beispiel eine andere Luftmenge simuliert. Dadurch wird eine erhöhte Einspritzung von Kraftstoff in den Brennraum veranlasst und die Leistung gesteigert. Da aber keine zusätzliche Luft zugeführt wird, kommt es zu einer unsauberen Verbrennung. Die Zusatz-Box beeinflusst keine anderen Parameter, so dass die Einspritzpumpe stärker belastet wird. Nachteilig ist auch, dass durch die erhöhte Kraftstoffmenge der Brennraum zu heiß und im ungünstigsten Fall ein Loch in den Kolben gebrannt wird. Viele Anbieter werben damit, dass der Einbau der Zusatz-Box einfach ist und schnell selbst vorgenommen werden kann. Weiterhin wird gerne damit argumentiert, dass es dadurch einfach ist, jederzeit das Fahrzeug wieder in den ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Aus den schon beschriebenen Gründen ist grundsätzlich von der Zusatz-Box abzuraten.

Eintragung erforderlich

Da jede Veränderung der Motorleistung geprüft und genehmigt werden muss, ist eine Vorfahrt beim TÜV unausweichlich, weil sonst die Betriebserlaubnis erlöscht und kein Versicherungsschutz besteht. Die Umrüstung muss ebenfalls der Versicherung gemeldet werden, weil sich unter Umständen die Fahrzeugklasse ändert und eine erhöhte Prämie gezahlt werden muss. Ratsam ist ein Chiptuning auf der Basis eines Mustergutachtens, weil sonst eine kostspielige Überprüfung mit Leistungsmessung beim TÜV erforderlich wird.

Mit Einfluss auf folgende Eigenschaften